Fußball: Helmstedter SV im Heimspiel gegen TSG Mörse

Den ersten Heimsieg in der laufenden Saison der Fußball-Bezirksliga will am Sonntag der Helmstedter SV nun endlich einfahren. Ab 14:30 Uhr ist die TSG Mörse um Coach Dieter Winter auf dem Bötschenberg zu Gast. ´Das wird natürlich schon eine gehörige Portion Arbeit`, ist sich José Salguero sicher. ´Die Mörser haben mit Thomas App, Marvin Ament und dem schnellen Linksaußen Dennis Pollak schon einige erfahrene Spieler in ihren Reihen. Das sind alles gute Leute`, unterstreicht der Helmstedter Trainer. Natürlich schaut Salguero in erster Linie natürlich auf seine eigene Mannschaft. Und hier gibt es personell äußerst positive Nachrichten. Nach überstandenen Verletzungen sind Nils Schräder und David Belling wieder einsatzfähig. Auch Hasan Berisha ist nach seiner langen Rotsperre wieder spielberechtigt. Zuversichtlich stimmt den Helmstedter Trainer zudem der gute Einsatz seiner Spieler bei den Übungseinheiten. ´Die ganze Mannschaft hat gut trainiert. Vom Gefühl her ist jetzt einiges besser`, meint Salguero. Auch die Torhüterfrage sieht der Helmstedter nach wie vor gelassen. Stammkeeper Dennis Glatz wird nämlich wegen seines Fingerbruchs weiter pausieren müssen und wie schon in den letzten Begegnungen weiter von Magnus Pinkernelle zwischen den Pfosten vertreten werden. ´Magnus hat bisher einen super Job gemacht`, lobt José Salguero seinen jungen Torhüter. Neben der verbesserten Personallage und dem Heimrecht könnte am Sonntag für den Helmstedter SV zusätzlich sprechen, dass er vorgestern am letzten Spieltag spielfrei war und Kräfte schonen konnte. Die TSG Mörse war hingegen nämlich im Einsatz und unterlag dem TSV Wolfsburg mit 0:2.

Quelle: Braunschweiger Zeitung vom 05.10.2012

Drucken