Taekwondo: HSV-Quintett beim fünften Kim-Woo-Sun-Cup

Fünf Taekwondo-Sportler des Helmstedter SV machten sich auf den Weg nach Leverkusen, um am fünften Kim-Woo-Sun-Cup teilzunehmen. Im Formenlauf trat die dreizehnjährige Kim Reuter (Blaugurt) an und holte sich durch sicheres Auftreten und gute Techniken den ersten Platz. Im Bereich Kampf nahmen Christian Kusch (Grün), Steve Blecker (Grün) und Willert Lindner (Gelb) in der Kategorie männliche Jugend sowie Thorben Sube (Grün/Blau-Gurt) in der Klasse der Herren teil. Hierbei konnte sich Christian Kusch den zweiten Platz sichern. Aufgrund einer Verletzung im Finale warf sein Trainer frühzeitig das Handtuch. Besonders spannend gestaltete sich der Kampf von Thorben Sube, der sich einem Kaderkämpfer stellen musste und nach der ersten Runde führte. Dann verhinderte eine Fehlentscheidung des Kampfgerichts aber das Weiterkommen von Thorsten Sube. Die übrigen HSVer gingen leer aus. Dennoch kamen die Helmstedter in einer prozentual berechneten Mannschaftswertung auf den fünften Rang. Trainer Chris Blankenaufulland und Abteilungsleiter Axel Heineck waren sehr zufrieden.

Quelle: Braunschweiger Zeitung vom 01.12.2012

Drucken