AG Helmstedter Sportvereine mit neuem Vorstand

Nachdem der bisherige Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Helmstedter Sportvereine aus Protest gegen die harten Einsparungen der Stadt Helmstedt im Bereich der Sportfördermittel zurückgetreten war und kurzfristig keine Nachfolger gefunden werden konnten, gelang es der Arbeitsgemeinschaft nunmehr, einen neuen kompletten Vorstand zu bilden. Interimssprecher Torsten Scharf bedankte sich beim alten Vorstand für die geleistete Arbeit. ´Viele Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit in einer für den Sport äußerst schwierigen Lage und der damit verbundene Ärger verdienten ebenso Respekt wie die Entscheidung zurückzutreten`. In der Diskussion vor der Wahl erklärten die Vereinsvertreter, die Arbeitsgemeinschaft nicht nur auf die Vergabe der Hallenzeiten zu reduzieren. Der Sport soll sich deutlicher gegenüber der Politik äußern und mehr Einfluss auf Entscheidungen nehmen. Weitere Mittelkürzungen werden von den Vereinen nicht mitgetragen. Einstimmig wurden Torsten Scharf (SV Germania Helmstedt) zum Vorsitzenden, Hans-Joachim Nitsche (Helmstedter SV) zum Stellv. Vorsitzenden und Hans-Hermann Wendhausen (TSV Helmstedt) zum Schriftführer gewählt. Der Vorstand wird ein neues Modell für die Vergabe der Wochenendbelegungen der Sporthallen prüfen und bis zur nächsten Sitzung der Arbeitsgemeinschaft am 12.02.2013 eine neue Satzung vorlegen. Themen der Sitzung waren u.a. auch die Zusammenarbeit bzw. die Fusion von Vereinen und der Umgang mit dem erweiterten Führungszeugnis im Bereich der Betreuung der Jugend.

Drucken