Basketball: Pleite zum Rückrundenauftakt

Der Rückrundenstart ist für die Basketballer des Helmstedter Sportvereins in der Oberliga missglückt. Im Auswärtsspiel beim MTV/BG Wolfenbüttel II gab es eine am Ende verdiente 90:69-Niederlage. Dabei begannen die Helmstedter konzentriert und spielten ein ausgeglichenes erstes Viertel. Mit zunehmender Spieldauer kam Wolfenbüttel besser ins Spiel und dem HSV klebte im Abschluss das Pech an den Fingern.

In der zweiten Halbzeit war es insbesondere das fehlende Engagement in der Helmstedter Verteidigung, das die Wolfenbütteler endgültig auf die Siegerstraße brachte. ´Im Gegensatz zu vielen Spielen der Hinrunde haben wir über weite Strecken keine mannschaftliche Geschlossenheit gehabt`, zeigte sich Helmstedts Co-Trainer Michael Liebing enttäuscht. Der Helmstedter SV spielte mit Panajiotis Bouklas, Matthias Britten (10 Punkte), Matthieu Collignon (19), Morten Jänich (24), Christoph Jahn (7), Lars Meyer (1), Alex Radke (2) und Birol Tug (6).

Hinweis: Hier finden Sie den BZ-Presseartikel im Original.

Drucken E-Mail

Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen