Fußball: Spieljahr dem Kalenderjahr anpassen?

Bahnt sich da etwa eine Mega-Reform im Terminkalender des Deutschen Fußballs an? Im Zuge der Debatte um die Weltmeisterschaft 2022 in Katar wird derzeit beim DFB und im deutschen Fußball die Anpassung des Spieljahres an das Kalenderjahr diskutiert. Der DFB hat seine Landes- und Regionalverbände gebeten, sich eine Meinung darüber zu bilden, ob es eine ernsthafte Alternative sein könnte, die Fußballsaison zukünftig und dauerhaft dem Kalenderjahr anzupassen, statt, wie in den letzten Jahrzehnten, die Saison zwischen August und Mai zu spielen?

Auf den ersten Blick wird man wohl dem Argument folgen, dass es Unsinn ist, in der schönen Sommerzeit keinen Fußball zu spielen, stattdessen bei nassem und kaltem Wetter im Winter. Bei näherer Betrachtung auf die Lage im Amateurfußball tauchen da aber auch viele Fragen auf: Kann die Saison überall immer zu Ende gebracht werden, auch bei plötzlichem Wintereinbruch im November und ohne Rasenheizung? Kollidiert der Spielbetrieb mit den Ferienmonaten der Familien? Was ist mit dem Jugendspielbetrieb? Können bei einer Spielplanumstellung die Anforderung der Kommunen als Platzeigentümer mit Blick auf die Platzrenovierungen erfüllt werden? Sind Relegationsspiele zum Jahresende nach Abschluss der Spiele noch attraktiv?

Einige Landesverbände haben sich bereits mit diesem Thema befasst und sich gegen eine Anpassung des Spieljahres an das Kalenderjahr ausgesprochen. Als größtes Problem werden die Witterungsverhältnisse in der Saisonendphase, die bei einer Umstellung in den Winter fallen würde, gesehen. Spielausfälle am Saisonende könnten nicht oder nur sehr schwer nachgeholt werden und Meisterschaften und Pokalendspiele würden im Dezember stattfinden, was sich wiederum auf den Zuschauerzuspruch (u.a. wegen der Kälte) und die Attraktivität des Events (Bespielbarkeit der Plätze) auswirken würde. Als problematisch wird zudem die aus einer Anpassung des Spieljahres an das Kalenderjahr entstehende Verlagerung des Jugendspielbetriebs in die Ferienzeiten (insbesondere die Sommerferien) gesehen. Gegen eine Anpassung des Spieljahes an das Kalenderjahr sprechen auch die sich daraus ergebenden Veränderungen der Transferbestimmungen bzw. Wechselperioden.

Was halten Sie davon? Ihre Meinung zu diesem Thema können Sie uns (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und/oder dem NFV-Kreisverband Helmstedt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) übermitteln.

Drucken E-Mail

Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen