Bötschenberg-News 2014

Eine Stunde Vollgas bei den Mountainbikern am Bötschenberg

Die Mountainbiker des HSV sowie Gäste trafen sich am 16. Juni auf dem Bötschenberg zu einem zweiten Trainingsrennen. Auf anspruchsvollem Rundkurs wurden je nach Altersklasse bis zu sechs Runden absolviert. Im Laufe der Wettfahrten entwickelten sich spannende Zweikämpfe um Sieg und Platzierungen, während andere Teilnehmer mehr nach dem Motto „dabei sein ist alles" mitfuhren. So hatten alle ihren Spaß und waren glücklich, am Ende im Ziel angekommen zu sein. Zur Belohnung gab es anschließend Bratwurst vom Grill sowie tolle Preise für die ersten Drei der jeweiligen Rennklassen.

Bei den Männern siegte Daniel Dutzmann aus Königslutter vor Karsten Vetter vom HSV und Peter Krambehr aus Braunschweig. Brigitte Krambehr aus Braunschweig setzte sich bei den Frauen auf Platz eins, gefolgt von Katharina Aschemann aus Königslutter und Yvonne Hackeberg vom HSV. Bennet Holste vom HSV sicherte sich bei der männlichen Jugend den ersten Platz vor Marco Müller, ebenfalls vom HSV, und Florian Ohse.

Alle Sieger freuten sich über die gewonnenen Sachpreise, die ihnen vom Leiter der HSV Mountainbike-Abteilung, Karsten Vetter überreicht wurden.

2014-06-20 Moutainbike-Trainingsrennen1

 

2014-06-20 Moutainbike-Trainingsrennen2

Drucken E-Mail

Juli-Wanderung in den Harz

Die Juli-Wanderung der Wanderabteilung des Helmstedter Sportvereins 1913 e.V. findet am Sonntag, 6. Juli  statt. Treffpunkt ist um 8.45 Uhr auf dem Parkplatz Am Bötschenberg. Die Abfahrt ist um 9 Uhr in Richtung Harz nach Schulenberg am Oker-Stausee.

Die Wanderung führt in das alte Erzbergbaugebiet des Oberharzes über den Altetalskopf auf die "Schalke" (762 m). Die Gehzeit beträgt etwa vier Stunden  (12 km). Festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung bitte nicht vergessen. Im Anschluss an die Wanderung ist ein gemeinsames Kaffeetrinken vorgesehen. Um Anmeldung bis zum 27. Juni unter Telefon 05351/40469 oder 05351/6929 wird gebeten.

Drucken E-Mail

Brasilianische Temperaturen beim Jubiläumszeltlager des HSV

Das Wetter hat in diesem Jahr mitgespielt und zum allgemeinen Gelingen des Zeltlagers beigetragen. Bei hochsommerlichen Temperaturen hatten die Gastgeber vom Helmstedter SV reichlich Arbeit, um während der Turniere stets gefüllte Eimer mit kaltem Wasser zur Abkühlung am Spielfeldrand bereitzuhalten. Alle verfügbaren Sonnenschirme und Pavillons wurden aufgebaut, um zumindest während der Spielpausen für schattige Plätze zu sorgen.

Trotz kurzfristiger Absage der D-Jugend vom SV Reislingen/Neuhaus und dem Nicht-Erscheinen des F-Jugend Teams von Altenwerder Hamburg ohne vorherige Absage, war das 50-jährige Jubiläum des Jugendfußball-Zeltlagers wieder ein Riesenerfolg. Da an Pfingsten so kurzfristig keine Ersatzmannschaften zu bekommen waren, wurden kurzfristig die Spielpläne der F- und D-Jugend geändert. Die F-Jugend der BSC Kickers hatten sich spontan entschlossen, zwei Mannschaften zu den Turnieren zu stellen. Am Samstagvormittag spielten die F- und E-Jugend-Mannschaften und schossen in 31 Spielen insgesamt 90 Tore. Der Favorit und Vorjahressieger bei der F-Jugend, der Weißenseer FC, gewann alle Spiele und wurde mit 12 Punkten Turniersieger vor dem Team des TSV Germania Helmstedt, die sich mit 9 Punkten nur dem Turniersieger geschlagen geben mussten. Auf den 3. Platz kam das Team I von den BSC Kickers 1900. Auf den Plätzen vier und fünf folgen Gastgeber Helmstedter SV und das zweite Team der BSC Kickers 1900. Am Sonntag konnten sich die Weissenseer auf dem DFB- Minispielfeld ebenfalls durchsetzen und belegten den ersten Platz. Den zweiten und dritten Platz sicherten sich die beiden Teams von den BSC Kickers 1900 Berlin. Der Gastgeber vom HSV hatte ebenfalls zwei Teams ins Rennen geschickt und belegten die Ränge vier und fünf.

Bei den E-Jugend-Turnieren wurden zwar etwas weniger Tore geschossen als bei der F-Jugend, dafür war es bis zum letzten Spiel unglaublich spannend. Den Turniersieger vom Weißenseer FC mit 12 Punkten und den fünftplatzierten von SSC Teutonia trennten nur 3 Punkte. Der FC Viktoria 1889 Berlin hätte im letzten Spiel gegen den Gastgeber nur gewinnen müssen, um Turniersieger zu werden und der Gastgeber hätte mit vier Toren Unterschied gewinnen müssen, um den Turniersieg einzufahren. Da das spannende Spiel 0:0 ausging wurde das Team von Viktoria Zweiter und der Gastgeber Vierter. Auf dem dritten Platz kam durch das Unentschieden der ETSV Hamburg. Sechster wurde das Team der BSC Kickers und auf dem siebten Platz landete das zweite Team vom Gastgeber. Beim E-Jugend-Turnier am Sonntag wendete sich das Blatt. In einem nicht weniger spannenden Turnier konnten sich die Jungs vom ETSV Hamburg durchsetzen. Sie wurden mit zwei Punkten Vorsprung Turniersieger vor dem Weißenseer FC und dem Gastgebenden HSV mit jeweils 9 Punkten. Mit 8 Punkten kamen die Teams vom SSC Teutonia und das zweite Team vom HSV auf die Plätze vier und fünf. Die BSC Kicker kamen auf den sechsten Platz und der Zweitplatzierte vom Vortag, die Mannschaft vom FC Viktoria 1889, belegte diesmal Rang sieben.

Für das D-Jugend Turnier am Samstag standen nur vier Teams auf dem Feld, die in einem Turnier mit Hin- und Rückspiel spannende Spiele zeigten. Turniersieger wurde der SV Querum knapp vor der JSG Fuhsetal. Auf Platz drei fanden sich die Jungs vom SC Berliner Amateure wieder. Vierter wurde das Team vom VfR Wilsche. Am Sonntag spielte bei der D-Jugend noch ein Team vom TSV Germania Helmstedt mit Rang drei belegten.

Ansonsten war das Bild genau wie am Vortag. Die Braunschweiger vom SV Querum siegten vor der JSG Fuhsetal. Die Berliner Amateure kamen auf Platz vier. und der VfR Wilsche wurde Fünfter. Zusätzlich zu den Pokalen für das Team erhielt jedes Kind am Abschlusstag des Zeltlager noch eine Tasche geschenkt.

Die Teams vom FC Viktoria 1889, BSC Kickers 1900, Weißenseer FC und der ETSV Hamburg wollen auch im nächsten Jahr wieder am Zeltlager teilnehmen und haben sich schon für 2015 vormerken lassen. Es sind zum großen Teil Gäste, die bereits mehrfach am Zeltlager des HSV teilgenommen haben, aber auch Teams, die zum ersten Mal in Helmstedt waren. Das war nicht zuletzt ein Verdienst der vielen Helfer rund um Jugendleiter Karl-Heinz Talke und die Berghexen vom Bötschenberg. Schon lange ist das Jugendfußball-Zeltlager der Jugendfußballabteilung des Helmstedter SV eines der Aushängeschilder im Kreis Helmstedt, was weit über die Grenzen des Landkreises bekannt ist.

2014-06-14 Teilnehmer D-Jugend Turnier HSV Zeltlager

Die Teilnehmer am D-Jugend-Turnier

2014-06-14 Teilnehmer E Jugend Turnier HSV Zeltlager

Die Teilnehmer am E-Jugend-Turnier

Drucken E-Mail

Einladung zum Tag der offenen Tür

Das Fitnesscenter24 des Helmstedter Sportvereins und des Kooperationspartners Deutsche BKK laden zum „Tag der Offenen Tür“ ein - am Samstag, 21. Juni, von 11 bis 16 Uhr, Am Bötschenberg 2, 38350 Helmstedt.

Die Veranstaltung findet zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit der Deutschen BKK statt. Vor Ort können Interessierte das Angebot des HSV-Fitnessstudios kennenlernen und sich bei einer Fachkraft über gesunde Ernährung als Ergänzung zu Kraft- und Ausdauersport informieren. Ein Trainerteam steht für die Einweisung an den Geräten bereit.

Am Stand der Deutschen BKK werden Ihnen kostenlose Smoothies zum Probieren angeboten. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Matschulla vom HSV-Gesundheitssportzentrum (Telefon: 05351/599309) zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Drucken E-Mail

Ungeschlagen zur Meisterschaft

Die 1. C-Jugend des Helmstedter SV hat den Meistertitel in der Fußball-Kreisliga errungen. Nach einer starken Hinrunde und einem Kopf an Kopf Rennen mit den Rivalen der JSG Heeseberg und dem TSV Helmstedt konnte die Mannschaft in der Rückrunde die guten Leistungen bestätigen und sich letztendlich verdient absetzen. Als Lohn für diesen Titel darf die Mannschaft nunmehr Aufstiegsspiele für den Einzug in die Bezirksliga absolvieren. Gegner dort ist die JSG Plesse. Das Hinspiel findet am Samstag, 14. Juni, um 13 Uhr auf dem Bötschenberg statt. Zum Rückspiel müssen die Meisterkicker am 21. Juni in Bovenden antreten. Auch der Gewinn des Kreispokals ist noch möglich. Auch hier steht die Mannschaft im Endspiel (Samstag, 28.Juni). Die zahlreichen Fans drücken der Mannschaft für die anstehenden Aufgaben fest die Daumen.

2014-06-10 HSV C-Jugend

Drucken E-Mail

Klönnachmittag der Senioren

Die Senioren-Abteilung des Helmstedter Sportvereins trifft sich am Dienstag, 17. Juni, um 15 Uhr zum Klön- und Spielenachmittag in der Bötschenberg-Schänke. Zudem soll über den Ablauf des Grillnachmittags im Juli gesprochen werden.

Drucken E-Mail

50 Jahre Tradition: HSV Jugendfußball Zeltlager vom 6. bis 8.Juni auf dem Bötschenberg

Die Jugendfußballabteilung des Helmstedter SV hat in diesem Jahr schon wieder ein Jubiläum: 50 Jahre Jugendfußball Zeltlager. Bereits in den 50er und 60er Jahren fanden beim Helmstedter SV kreisübergreifende Jugendfußballturniere statt. Im Jahr 1964 nahmen zusätzlich zu den Mannschaften aus der Region erstmals weiter angereiste Gäste teil, die in Zelten untergebracht und aus der Lagerküche versorgt wurden. In den folgenden Jahren wurde das Turnier immer bekannter und es nahmen regelmäßig Mannschaften aus Berlin, Hamburg, Bremen, Nordrhein Westphalen, Niedersachsen und nach dem Mauerfall auch Teams aus den neuen Bundesländern am Zeltlager teil. Auch Nachwuchsmannschaften von Profiteams wie Eintracht Braunschweig, VfL Wolfsburg, FC St.Pauli, Werder Bremen, Leverkusen, Osnabrück  und sogar Eindhoven wurden bereits in Helmstedt als Fußballgäste begrüßt. Mit vielen Vereinen werden schon langjährige Freundschaften gepflegt. Besonders hervorzuheben ist hier FV Brandenburg Berlin, die zwischenzeitlich mit mehreren Vereinen fusioniert sind und heute FC Viktoria 1889 Lichterfelde-Tempelhof heißen. Die Lichterfelder waren in den vergangen 50 Jahren bei nahezu jedem Zeltlager mit mindestens einer Mannschaft, meist sogar drei oder vier Teams beim Zeltlager vertreten. Auch Hertha Zehlendorf, FC Schöneberg und Eintracht Aumund Bremen waren sehr häufig zu Gast.

Zum diesjährigen Jugendfußball Zeltlager vom 6. bis 8. Juni erwarten Jugendleiter Karl-Heinz Talke, Zeltlagerkoordinator Carsten Flohr und ihr Zeltlagerteam die Teams von SSC Teutonia Berlin, FC Viktoria 1889 Berlin, BSC Kickers Berlin (2 Teams), SV Querum Braunschweig, Altenwerder, JSG Fuhsetal, Weißenseer FC Berlin (2 Teams), ETSV Hamburg, VfR Wilsche, SC Berliner Amateure. An den Turnieren am Samstagvormittag, Samstagnachmittag und Sonntagvormittag nehmen noch zwei Teams vom TSV Germania Helmstedt und drei Teams des Gastgebers Helmstedter SV teil. Die Vorarbeiten, wie z.B. Zeltaufbau sind von vielen fleißigen Helfern bereits erledigt worden und die Gäste können kommen. Jugendleiter Karl-Heinz Talke, Kassierer Ralph Jungnickel und A-Jugend Trainer Heiko Exner haben gemeinsam mit ihren Frauen Renate Talke, Kerstin Exner und Karin Jungnickel bereits mehr als die Hälfte aller Zeltlager mitorganisiert. Die fleißigen Berghexen und die anderen fleißigen Helfer vom Bötschenberg ohne die ein Zeltlager nicht durchführbar wäre stehen auch in diesem Jubiläumsjahr wieder bereit, um den Kindern wieder ein rundum gelungenes Zeltlager Wochenende in Helmstedt zu bescheren.

2014-06-05 Helfer HSV Zeltlager

Die zahlreichen Helfer, die zum Gelingen des Zeltlagers beitragen.

Drucken E-Mail

Helmstedter Sportverein sagt Auf Wiedersehen

Beim letzten Saisonspiel in der Fußball-Bezirksliga verabschiedete der Vorstand des Helmstedter Sportvereins die gesamte erste Herrenmannschaft des Vereins. Der Großteil der Mannschaft sowie Trainer José-Luis Salguero werden den Verein verlassen. Vorstandsmitglied Sven Schräder bedankte sich bei allen Spielern für ihren teilweise langjährigen Einsatz im Team. Die fünf Spieler Murat Gül, Simon Karney, Raphael Rybicki, Florian Talke und Christoph Losch sowie Trainer Jose Salguero wurden vom Vorstandsmitglied Sven Schräder noch einmal besonders hervorgehoben. Trainer Salguero stand zehn Jahre lang an der Seitenlinie und leitete die Geschicke der Mannschaft. Die fünf genannten Spieler begannen bereits ihre Fußballerlaufbahn in der Jugend des HSV. Während Florian Talke und Simon Karney ihre Fußballschuhe künftig für die Alten Herren des HSV schnüren werden, zieht es Trainer Salguero (zum SV Reislingen-Neuhaus) sowie die restlichen Spieler in Richtung anderer Vereine.

2014-06-04 Abschied

Murat Gül, Sven Schräder, Simon Karney, Jose Salguero, Stephan Schühlein, Raphael Rybicki, Florian Talke und Christoph Losch

Drucken E-Mail

Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen