Verbesserung der physischen und psychischen Fähigkeiten

Taekwondo ist eine etwa 2000 Jahre alte koreanische Kampfkunst, die auf defensiven Techniken basiert. Sie wurde 1965 von Choi Hong Hi nach Europa gebracht und hat sich inzwischen zur olympischen Sportart entwickelt. Taekwondo kann von Menschen jeden Alters betrieben werden und verbessert die physischen und psychischen Fähigkeiten, die auch im alltäglichen Leben von großer Bedeutung sind. Bestandteile des Taekwondo sind Traditions- und Wettkampftechniken sowie Formen, Selbstverteidigung und eine jede Menge Spaß. Durch das Taekwondo-Training werden die Bewegungskoordination, die Reaktionsfähigkeit, die Beweglichkeit, die Ausdauer, die Kraft, die Schnelligkeit, die Disziplin sowie das Selbstbewusstsein und die Teamfähigkeit gestärkt.

Drucken